Vorläufige Einstellung der Strauchgut- und Sperrmüllabholung

Um die Entsorgungssicherheit für den gesamten Kreis Segeberg (außer Norderstedt) weiterhin aufrecht zu erhalten, muss der WZV seine personellen Kapazitäten anders verteilen, um für eventuelle Personal- und zur präventionsorientierten Betriebsorganisation Vorsorge zu treffen.  Im Vordergrund steht für den WZV der Auftrag, die Regelabfuhr der privaten Müllbehälter im Kreis Segeberg (außer Norderstedt) zu gewährleisten.
Die gute Nachricht: Nach derzeitigen Einschätzungen wird es weiterhin vollumfänglich möglich sein, die gewohnten Abfuhrtermine für die Rest-, Bio- und Papierabfuhr einzuhalten.
Die Termine für die private Sperrmüll- oder Strauchgutabholung, die bis zum 20.03.2020 bereits vereinbart waren, werden noch durchgeführt. Die vereinbarten Termine ab dem 23.03.2020 entfallen. Der WZV setzt sich zu gegebener Zeit mit den betroffenen Kunden/innen in Verbindung, wann wieder eine Abholung erfolgen kann. Wir danken unseren Kunden/innen für das Verständnis.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.